US Sea Post Service New York & Canal Zone

Die Seepost zwischen New York und der Canal Zone startete als „Railway Mail Service“ (Bahnpost) am 31.10.1907, ging dann im Jahr 1912 unter die Kontrolle des „Sea Post Service“ und endete 1917 bei Kriegseintritt der USA in den ersten Weltkrieg. Sie wurde dann im Jahr 1921 wieder als „Railway Mail Service“ ins Leben gerufen bis dieser Dienst im Jahr 1925 wieder zum „Sea Post Service“ kam und bestand bis 1932.

Quellen:

Cockrill, Booklett No 54 und No 55
Hosking, Seaposts of the USA

Entdeckung. Doch keine "Fake News"?!

Betreffend die Stempel "CZ2, CZ2a" nach Cokrill, "CZ2, CZ3" nach Hosking und "SP-2" "var. a - var. b" nach Entwistle.

Ich habe mir die Literatur noch einmal genau angesehen und auch meine Belege dazu. Ich bin der Meinung, dass die Daten in der Publikation von Entwistle den Sachverhalt am besten darstellen. Weil auch nur dort konkrete Daten, Zahlen, genannt werden.
Eine unterschiedliche Schriftgröße des "Indikators" kann ich bisher nicht nachweisen oder feststellen.

Diesen "Winkel", den ich bei allen meinen Belegen am "&" sehe, sehe ich auch bei Entwistle "var. b". Hier mein Beleg und die beiden Varianten nach Entwistle.



Ich habe bei 4 meiner Belegen den Winkel nachgemessen. Bei Zwei habe ich dieses auch mit einem Graphikprogramm getan (GIMP). Ergebniss: alle zwischen 211° und 220°. Alle "var. b". Diese Variante soll aber einen Winkel von 240° haben. Die Abbildung dazu hat diesen Winkel.

Soweit meine Feststellungen. Die Scans von sieben Belegen mit diesem Stempel, die ich besitze, sind unten zu sehen.

Wenn jemand einen Stempelabschlag mit dem Winkel 240° hat, würde ich mich über einen Scan sehr freuen. Kontakt hierfür: siehe im "Impressum". (Sonst kann man keine Dateien anhängen)

Kommentare, Hinweise, Meinungen etc. hierzu sind herzlich willkommen!!!


Quellen:

Cockrill, Booklett No 55
Hosking, Seaposts of the USA
Entwistle, The Postal Markings Of The Canal Zone

Zur Illustration: rot eingekreist der Unterschied. Und der erste Beleg - 07. Juli 1910 - NORTH.
Der zweite Beleg - 03. Februar 1912 - SOUTH.
Der dritte Beleg - 08. November 1909 - NORTH.
Der vierte Beleg - 12. August 1911 - NORTH. Winkel 220°.
Der fünfte Beleg - 13. März 1910 - NORTH. Winkel 216°.
Der sechste Beleg - 15. Januar 1910 - NORTH. Winkel 215°.
Der siebte und letzte Beleg - 28. Februar 1911 - NORTH.


Hier nun die "normalen" Belege.


Portogerecht frankierte Bedarfspostkarte mit Stempel CZ2 nach Cockrill. Gestempelt am 13.03.1919 (Fartrichtung Norden (North) und Stempel mit "R.P.O" (Railway Post Office, Bahnpost). Adressiert nach Davenport, Iowa.
Portogerecht frankierte Bedarfspostkarte mit Stempel CZ2 nach Cockrill. Gestempelt am 03.02.1912 (Fartrichtung Süden (South) und Stempel mit "R.P.O" (Railway Post Office, Bahnpost). Adressiert nach New York, N.Y.
Überfrankierte Bedarfspostkarte mit Stempel CZ3 nach Cockrill. Gestempelt am 03.06.1913 mit 3 im Killer (Fartrichtung Norden (North) und Stempel mit "R.P.O" (Railway Post Office, Bahnpost). Das Schiff zu dieser Nummer ist nicht bekannt. Adressiert nach Bremen, Deutschland.
Portogerecht frankierte Bedarfspostkarte mit Stempel CZ3B nach Cockrill. Gestempelt am 05.04.1913 mit 2 im Killer. Das Schiff zu dieser Nummer ist nicht bekannt. Adressiert nach Mayfield, Ky.
Überfrankierte Bedarfspostkarte mit Stempel CZ4 nach Cockrill. Gestempelt am 18.12.1922 mit 3 im Killer (Fartrichtung Norden (North) und Stempel mit "R.P.O" (Railway Post Office, Bahnpost). Das Schiff zu dieser Nummer ist nicht bekannt. Adressiert nach New York, N.Y.
Überfrankierte Bedarfspostkarte mit Stempel CZ4 nach Cockrill. Gestempelt am 18.12.1922 mit 3 im Killer (Fartrichtung Norden (North) und Stempel mit "R.P.O" (Railway Post Office, Bahnpost). Das Schiff zu dieser Nummer ist nicht bekannt. Adressiert nach New York, N.Y.
Überfrankierte Bedarfspostkarte mit Stempel CZ6 nach Cockrill. Gestempelt am 10.11.1927 mit 7 im Killer. Das Schiff zu dieser Nummer ist die "S.S. Pres. Harrison". Adressiert nach New York, N.Y.
Portogerecht frankierter Sammlerbrief mit Stempel CZ8 nach Cockrill. Gestempelt am 02.02.1930 mit 17 im Killer. Das Schiff zu dieser Nummer ist die "S.S. Pres. Wilson". Frankiert mit einer der Marken mit "Nebr."-Aufdruck. Adressiert nach San Francisco, Calif.

Portogerecht frankierter Sammlerbrief mit Stempel CZ9 nach Cockrill. Gestempelt am 16.01.1930 und gibt es nur mit diesem Datum. Das Schiff ist die "S.S. Pres. Fillmore". Adressiert nach San Francisco, Calif.

Portogerecht frankierter Bedarfsbrief mit Stempel CZ10 nach Cockrill. Gestempelt am 30.11.1927 (Fartrichtung Norden (North)) mit 1 im Killer. Das Schiff ist die "S.S. Cristobal". Adressiert nach New York, N.Y.
Portogerecht frankierter Bedarfsbrief mit Stempel CZ11 nach Cockrill. Gestempelt am 23.05.1929. Das Schiff ist die "S.S. Pres. Johnson". Adressiert nach Wilmington, Delaware.
Unterfrankierter Sammlerbrief mit provisorischem Stempel. Gestempelt am 11.10.1928. Das Schiff ist die "S.S. Pres. Harrison". Diesen Stempel gibt es nur mit diesem einen Datum. Adressiert nach Philadelphia, Pa.
Portogerecht frankierter Sammlerbrief mit provisorischem Stempel. Gestempelt am 04.02.1929. Das Schiff ist die "S.S. Pres. Johnson". Diesen Stempel gibt es nur mit diesem einen Datum. Adressiert nach San Francisco, Cal.
Portogerecht frankierter Sammlerbrief mit provisorischem Stempel. Gestempelt am 25.04.1929. Das Schiff ist die "S.S. Ruth Alexander", welches das Schiff "S.S. Pres. Adams", wegen einem Unfall im Februar 1929, ersetzte. Diesen Stempel gibt es nur mit diesem einen Datum. Adressiert nach Forks, N.Y.


Copyright Jürgen Kuseler 2022